Rauchwarnmelderpflicht in Bayern

Rauchwarnmelder können Leben retten! Aus diesem Grund hat sich der bayerische Gesetz­geber entschlossen, eine Rauchwarnmelderpflicht in Wohnungen einzuführen. Schlaf- und Kin­derzimmern sowie Flure, die zu Aufenthaltsräumen führen, müssen mit mind. einem Rauchwarnmelder ausgestattet werden.

Für Neubauten ist diese Regelung zu beachten, sofern mit ihrer Errichtung nach dem 1. Januar 2013 begonnen wurde. Für Bestandsgebäude gilt eine Nachrüstfrist bis zum 31. Dezember 2017. Die Pflicht zur Sicherung der Betriebsbereitschaft obliegt nach bayerischem Landesrecht dem Nutzer der Wohnung, das heißt den jeweiligen Bewohnern – den Mietern.

Wollen Sie mehr wissen? In unserem Downloadbereich können Sie das Infoblatt sowie ein Installationsprotokoll herunterladen.

zurück